Sportjugend Rheinland verleiht Ehrenamtsförderpreis an Christian Stroschein - News und Updates - SV Hausbay-Pfalzfeld e. V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Sportjugend Rheinland verleiht Ehrenamtsförderpreis an Christian Stroschein

Herausgegeben von emeibe in news · 9/9/2014 12:24:30


Jugendliche geben Engagement ein Gesicht

Sportjugend Rheinland verleiht Ehrenamtsförderpreis – Jeweils 500 Euro für die Jugendarbeit


„Vorbild gesucht! – Gib Engagement ein Gesicht!“ so das Motto des Ehrenamtsförderpreises. Bereits zum zweiten Mal rief die Sportjugend Rheinland Vereine dazu auf Jugendliche, die sich in vorbildlicher Weise engagieren, für den Ehrenamtsförderpreis vorzuschlagen. Und die Resonanz war mit rund 30 Bewerbungen nochmals größer als im ersten Jahr, sodass die Entscheidung der Jury schwer gemacht wurde.

Zu den Gewinnern des Ehrenamtsförderpreises der Sportjugend Rheinland zählt der 23-jährige Christian Stroschein vom SV Hausbay-Pfalzfeld. Mit sechs Jahren begann Christian Stroschein Fußball zu spielen. Seit frühster Kindheit war er immer aktiv im Vereins- wie im Dorfleben dabei. Egal ob Veranstaltungen, Ausbau des Jugendraums oder Gemeindearbeiten er war immer mitten drin. Seit 2011 ist Christian Stroschein Jugendleiter und somit zuständig für die Organisation des Jugendspielbetriebs. Daneben ist er Ansprechpartner für die Jugendspielgemeinschaft und als Trainer aktiv. Seit über fünf Jahren ist Christian Stroschein auch Platzwart des SV Hausbay-Pfalzfeld und verbringt somit viele Stunden rund um das Sportgelände. Im Vereinsvorstand setzt er sich immer wieder für Projekte wie z.B. den Bau der Beachanlage ein. Diese bereichert nicht nur das Vereinsleben, sondern wird auch regelmäßig von der Dorfjugend kostenlos genutzt.

Bei der Preisübergabe im Rahmen eines Heimspiels der SG Braunshorn/Hausbay-Pfalzfeld gegen Boppard zeigten sich die Vereinsvertreter stolz einen Preisträger in den eigenen Reihen zu haben. Der 1993 neu belebten Jugendarbeit ist es zu verdanken, dass der Verein heute so gut aufgestellt ist. Mittlerweile übernehmen viele junge Menschen Verantwortung im Verein.

„Mit diesem Wettbewerb möchten wir in erster Linie den Jugendlichen danken, die sich im Sport engagieren. Darüber hinaus möchten wir auch zeigen, dass Vereine vom Engagement Jugendlicher profitieren können, wenn sie ihnen Freiräume geben und das Sammeln von Erfahrungen ermöglichen“, beschreibt Rolf Müller, Vorsitzender der Sportjugend Rheinland die Intention. Die Auszeichnung ist mit 500 Euro für die Jugendkasse des Vereins dotiert, um weitere Projekte der Jugendlichen zu ermöglichen.
„Wir werden uns auch weiterhin für Partizipationsmöglichkeiten für Jugendliche bei der Gestaltung des Vereinslebens einsetzen und hoffen noch mehr Vereine von den damit verbundenen Chancen zu überzeugen“, skizziert Müller die Zielsetzung.



Bild: Rolf Müller (Vorsitzender Sportjugend Rheinland), Christian Stroschein, Thomas Stroschein (Vorsitzender SV Hausbay/Pfalzfeld)




Kein Kommentar

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü